Funktionsprinzip

Taucherausrüstung für Baumaschinen.

Eine Atem­druck­luft­an­la­ge (ADLA) für Bau­ma­schi­nen ist vom Prin­zip her ver­gleich­bar mit ei­ner Tau­cher­aus­rüs­tung.

Die Fah­rer­ka­bi­ne ist von der Um­ge­bungs­at­mo­sphä­re un­ab­hän­gig und wird mit Atem­luft ver­sorgt, die in Press­luft­fla­schen mit­ge­führt wird. Sie si­chert Ge­sund­heit und Über­le­ben von Mit­ar­bei­tern und er­mög­licht da­mit Ar­bei­ten auch in le­bens­feind­li­chen Um­ge­bun­gen.

Radlader

Pressluft:
Luftvorrat in komprimierter Form

Der Atem­luft-Vor­rat wird in Pressluftflaschen mit­ge­führt. Da­für wer­den auf der Bau­ma­schi­ne nor­ma­ler­wei­se 4 Stahl­fla­schen mit ei­nem Vo­lu­men von 50 Li­tern in­stal­liert. Die dar­in in kom­pri­mier­ter Form ge­spei­cher­te Luft fließt über eine Air­box in die Über­druck-Ka­bi­ne. Die Air­box um­fasst alle da­für er­for­der­li­chen Ven­ti­le, so­wie die er­for­der­li­che Reg­lung, um die Druck­luft von rund 300 bar auf an­nä­hernd Um­ge­bungs­druck zu re­du­zie­ren.

Adaptive Air Control:
Innovation für längere Betriebsdauer

Die von SEKA ent­wi­ckel­te Ad­ap­ti­ve Air Con­trol ist eine in­tel­li­gen­te Atem­luft-Steue­rung zur be­darfs­ge­rech­ten An­pas­sung der Luftmenge. Da­bei wird ex­akt so viel Luft in die Ka­bi­ne ab­ge­ge­ben, wie erforderlich ist, um die er­for­der­li­che Luft­qua­li­tät und den be­nö­tig­ten Ka­bi­nen­druck auf­recht zu er­hal­ten. Das Er­geb­nis ist eine Stei­ge­rung der Ein­satz­dau­er der Bau­ma­schi­ne um rund das Dop­pel­te.

Kostendämpfer:
Intelligente Kompressor-Auslegung

Die Kom­bi­na­ti­on des SEKA Ad­ap­ti­ve Air Con­trol Sys­tems mit ei­ner in­tel­li­gen­ten Kom­pres­sor-Aus­le­gung sorgt für eine spür­ba­re Sen­kung der Investitionskosten für die Ge­samt­an­la­ge. Wird eine Bau­ma­schi­ne le­dig­lich tem­po­rär mit ei­ner Atem­druck­luft­an­la­ge be­trie­ben, bie­tet es sich au­ßer­dem an, die Kom­pres­sor-Sta­ti­on bei Bedarf zu mie­ten.